Slider-Unterseite-Ueber-uns

Wir bewegen Berlin - Die aktuellen Sport-News aus Berlin, 3. Januar 2012

Wie gut verkrafte ich Stress?

Stress kennt jeder – im Beruf, im Studium, in der Beziehung, im Wettkampf – die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Aber auch gesundheitliche Störungen wie Herz- oder Stoffwechselerkrankungen stressen den Organismus.



Unabhängig von der Ursache schränkt Stress die autonome Funktions- und Regulationsfähigkeit des Körpers ein (Stresstoleranz). Die Messung der Herzratenvariabilität (HRV) ist dabei ein unspezifisches, aber sehr aussagekräftiges Diagnoseverfahren zur Erkennung und Feststellung bestehender gesundheitlicher Störungen. Es ist eine Art Frühwarnsystem, mit dessen Hilfe Störungen recht einfach entdeckt werden können; nur bei Auffälligkeiten ist eine spezifische Ursachenforschung erforderlich.

Das Verfahren ist damit auch gut einsetzbar zur Aufdeckung von Übertrainingszuständen im Leistungs- und Spitzensport. Durch die einfache Durchführbarkeit ist der Test aber ebenso für Untersuchungen im Zuge der Betrieblichen Gesundheitsförderung geeignet, z.B. bei der Durchführung von Gesundheitstagen.

Zur Messung sitzt man entspannt, hat zwei kleine Metallkugeln in den Händen und atmet für ca. zwei Minuten nach einem vorgegebenen Rhythmus. Über die Metallkugeln wird währenddessen ein Einkanal-EKG erfasst. Bei gut funktionierender neurovegetativer Regulation gleichen sich Atmung und Herzschlag aneinander an; die Herzfrequenz schwingt im Rhythmus der Atmung sinusförmig auf und ab. Je stärker die Anpassung erfolgt, desto besser ist die neurovegetative Regulation. Störungen drücken sich in einer geringen Anpassungsfähigkeit aus.

Das Messverfahren kann ebenfalls dazu genutzt werden, die Stresstoleranz mittels Atemübungen und Bio-Feedback zu verbessern. Individuell programmierbare Trainingsgeräte haben etwa die Größe eines Tennisballs und sind somit überall einsetzbar, z.B. auch im Büro.

 

Ein kurzer Stress-Check (HRV) gibt klare Auskünfte

Christian Lusch
Dipl. Sportwissenschaftler / MBA

 

Mit freundlicher Unterstützung des
Sport-Gesundheitspark Berlin | Zentrum für Sportmedizin

www.sport-gesundheitspark.de

 

Nicht fündig geworden?

 

Testansprechpartner rund

 Sind Sie bei Ihrer Suche nach einem passenden Angebot nicht fündig geworden?

Gern beraten wir Sie natürlich auch persönlich, denn in einem Gespräch können
wir noch besser auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche eingehen!

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Ihre Ansprechpartner:

Charlottenburg    Frau Kussatz / Frau Schwarz / Frau Spenner     Tel.: 030 818 120 
Hohenschönhausen   Frau Wallat   Tel.: 030 726 267 20
Wedding   Frau Stiegert   Tel.: 030 450 835 50
Wilmersdorf   Frau Kurze / Frau Nickisch / Frau Reh   Tel.: 030 897 917 0
Zehlendorf   Frau Clérin / Frau Wende / Frau Schultze   Tel.: 030 847 195 50