Die Elektrokardiografie, kurz EKG, zeigt den zeitlichen Ablauf der elektrischen Aktivität des Herzens, der in Kurven sichtbar gemacht wird. Der Arzt gewinnt daraus wichtige Informationen über Ihre Herzgesundheit. Das EKG dient als Risikoanalyse für Herz-Kreislauferkrankungen, indem es Hinweise auf Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen, einer Herzmuskelentzündung oder einem Infarkt liefert.

Beim Ruhe-EKG wird die Messung in Ruhelage oder sitzend vorgenommen, während das Belastungs-EKG auf einem sogenannten Ergometer unter körperlicher Anstrengung gemessen wird. Das Ergometer kann entweder ein stationäres Fahrrad oder ein Laufband sein. Die Belastung wird abhängig von Ihrem Alter und Ihrer Fitness individuell angepasst und stufenweise erhöht. Während und nach der Belastung prüft der Arzt Herzstromkurve, Blutdruck und Puls. Damit stellt das Belastungs-EKG auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen fest, die erst bei körperlicher Anstrengung bemerkbar werden, etwa Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße oder eine Herzinsuffizienz. Zudem kann sowohl beim Gesunden als auch bei kranken Menschen die momentane körperliche Leistungsfähigkeit ermittelt werden.

Nicht fündig geworden?

 

Testansprechpartner rund

 Sind Sie bei Ihrer Suche nach einem passenden Angebot nicht fündig geworden?

Gern beraten wir Sie natürlich auch persönlich, denn in einem Gespräch können
wir noch besser auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche eingehen!

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Ihre Ansprechpartner:

Charlottenburg             Frau Seyfert / Frau Kussatz      Tel.: 030 818 120 
Hohenschönhausen            Frau Schmerl / Frau Wallat     Tel.: 030 726 267 20
Wedding            Frau Stiegert     Tel.: 030 450 835 50
Wilmersdorf             Frau Kurze / Frau Goldbach     Tel.: 030 897 917 0
Zehlendorf            Frau Maasbroek / Frau Kanaan / Frau Schultze     Tel.: 030 847 195 50