Sonntag, 22.03.2015 | 11:00–12:30 Uhr


Weizen, Roggen, Hafer, Gerste, die europäischen Getreidesorten und noch weitere sind tabu für Menschen mit Zöliakie - einer ausgeprägten Unverträglichkeit gegen das Klebereiweiß GLUTEN. Bedingt durch eine lebenslange immunologische Erkrankung des Dünndarms müssen Alternativen auf den Speisenplan: Brot aus Maismehl, Frühstück mit Hirse oder Kuchen aus glutenfreien Mehlen.

Zur wirksamen Behandlung der Zöliakie ist eine Ernährungsumstellung absolut notwendig und mit einschneidenden Veränderungen im Leben der Betroffenen verknüpft. Wir sind gerne Ihre Ansprechpartner und beantworten Fragen zu Ihrer persönlichen Ernährung.

 

Referenten: Matthias Zöpke und Karen Saß

Nicht fündig geworden?

 

Testansprechpartner rund

 Sind Sie bei Ihrer Suche nach einem passenden Angebot nicht fündig geworden?

Gern beraten wir Sie natürlich auch persönlich, denn in einem Gespräch können
wir noch besser auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche eingehen!

Kontaktieren Sie uns unverbindlich!

Ihre Ansprechpartner:

Charlottenburg    Frau Kussatz / Frau Schwarz / Frau Spenner     Tel.: 030 818 120 
Hohenschönhausen   Frau Wallat   Tel.: 030 726 267 20
Wedding   Frau Stiegert   Tel.: 030 450 835 50
Wilmersdorf   Frau Kurze / Frau Nickisch / Frau Reh   Tel.: 030 897 917 0
Zehlendorf   Frau Clérin / Frau Wende / Frau Schultze   Tel.: 030 847 195 50